UNSERE VISION

Durch unsere Projektarbeit leisten wir Aufbauhilfe. Dabei steht der Umsatz nicht im Vordergrund. Wir möchten unseren Partnern Raum für Produktentwicklungen geben, ohne ihr existenzsicherndes Einkommen zu riskieren.


Unabhängigkeit unserer Partner

Unser Ziel ist, dass unsere Produzenten völlige Unabhängigkeit erlangen, die es ihnen ermöglicht selbstbestimmt zu produzieren und ihre Vertragspartner auszusuchen.

Ausbildung und Handel für benachteiligte Bevölkerungsgruppen

Der Aufbau weiterer Ausbildungsstätten und Handelsbeziehungen für benachteiligte Bevölkerungsgruppen steht in unserem Fokus.

Frauenförderung

Vor allem liegt uns die Förderung von Frauen am Herzen. Ihnen bieten wir den Raum zu erfahren, was sie alles leisten können sowie zu entscheiden, ob sie etwas erlernen möchten und einen Verdienst haben wollen.

Fairer Handel und sozial erwirtschaftete Rendite

Eine qualitative Produktvielfalt und eine sozial erwirtschaftete Rendite unter Berücksichtigung unserer erweiterten Fair Handels Kriterien ist für ein Selbstverständnis.



LEITLINIEN

1.    Wir wollen gute Fair Handels Botschafter sein.

 

2.    Wir wollen die Wirtschaft und Selbständigkeit in den Herkunftsländern unserer Produzenten verbessern.

 

3.    Unser vorrangiges Ziel ist die Schaffung von Ausbildung und Arbeit in den Produktionsländern.

 

4.    Wir wollen respektvoll kommunizieren und handeln.

 

5.    Wir sind ein Genossenschaftsunternehmen und möchten sowohl gute und  sozial verantwortbare Produkte für unsere Kunden anbieten, als auch wirtschaftlich effizient, wettbewerbsfähig und nachhaltig arbeiten.

 

6.    Wir wollen durch Qualität, Glaubwürdigkeit und Transparenz überzeugen.

 

7.    Wir begreifen Fair Trade als eine Kette, Fair Chain*.

 

8.    Wir wollen die Eigeninitiative und Motivation unserer Produzenten und Mitarbeiter fördern und fordern.

 

9.    Wir wollen zukunftsorientiert handeln.

 

10.  Die Gemeinwohlökonomie, das Wohl von Mensch und Umwelt ist oberstes Ziel unseres Wirtschaftens.

 

 

 

*Alle Waren, die aus fairem Handel stammen und bei deren Herstellung bestimmte soziale, ökologische und ökonomische Kriterien eingehalten werden, tragen das Fairtrade Siegel. Dabei reicht es aus, dass nur ein Glied in einer Kette von verschiedenen Produktionsschritten dieses Kriterium erfüllt. colombo3 setzt aber in Anlehnung an die World Fair Trade Organisation erweiterte Kriterien an. Alle Verarbeitungsschritte müssen fair gehandelt sein, so genannten „Fair chain“ Kriterien. Das bedeutet unter anderem auch, dass die Wertschöpfungskette in den jeweiligen Ländern unserer Produzenten verbleibt.