UNSERE PRODUZENTEN IN NEPAL

  • In der Produktionsstätte unseres Partners in Kathmandu sind über 100 Mitarbeiter beschäftigt.
  • Davon sind 50 Menschen ehemalige Kamlari, die endlich mit Hilfe eines fairen Lohns ein menschenwürdiges und selbständiges Leben führen können.
  • Unser Partner ist Mitglied der FTG Nepal.
Partners in Nepal Colombo3_01

Hier sehen Sie einen großen Teil der Mitarbeiter in der Produktionsstätte unseres Partners in Nepal, die für die Herstellung unserer Kleidung und Taschen zuständig sind.


KAMLARI PROJEKT

Kamlari oder auch Kamalari ist eine Form der Sklaverei, die in Nepal existiert. Meist sind es junge Mädchen aus dem Volk der Tharu, die schon im Alter von 5 Jahren aus wirtschaftlicher Not heraus an reiche Familien aus einer höheren Kaste verkauft werden. Die „Arbeitgeber versprechen den Familien, dass ihre Töchter Nahrung, Kleider und eine Ausbildung erhalten. Die verzweifelten Tharu Väter, die meist Bauern und Analphabeten sind, vertrauen darauf und glauben das die Tätigkeit als Haushälterin besser ist,  als im Dorf um Nahrung betteln zu müssen.

 

Doch die Realität sieht anders aus: die jungen Mädchen schuften unter rechtlosen Bedingungen und sind ihren Arbeitgebern“ auf Gedeih und Verderb ausgeliefert. Viele berichten, dass sie geschlagen und vergewaltigt werden. Sie werden gezwungen auf dem Boden zu schlafen und sind ausgehungert. Wenige Kamlaris gehen zur Schule und im schlimmsten Falle verschwinden sie einfach.

 

Besonders tragisch ist das diese Mädchen oft keinen haben,  wohin sie fliehen können. Ohne eine Ausbildung haben sie eine sehr geringe Chance einen Job zu bekommen. Im schlimmsten Fall werden sie dazu gezwungen, sich zu prostituieren oder sich in eine andere Art von Sklaverei zu begeben.

 

Seit dem Jahr 2000 bekämpft die Nepal Youth Foundation das Kamalari-System. Mit Hilfe von FNC Friends of Needy Children und ihrem Träger der Nepal Youth Foundation und in Zusammenarbeit mit der Regierung Nepals konnten bis 2014 über 12000 Mädchen gerettet und in ihre Familien zurückgebracht werden. 

 

Die Firma aus den USA, mit der wir zusammenarbeiten, hat mittlerweile 50 Näherinnen ausgebildet, alle ehemalige Kamlaris. Das Unternehmen bezahlt ihnen einen lebenswerten Lohn und bietet den Frauen auch eine Wohnung an.

 

Die nepalesische Regierung hat im Jahr 2013 das Kamlari-System offiziell verboten.


DIE PRODUKTIONSSTÄTTE


ZUSCHNEIDE-RAUM

In diesem Raum werden Schnittmuster aufbewahrt  und hier werden Kleidung und Taschen zugeschnitten.

ZUSCHNEIDE-RAUM Nepal Colombo3

DIE NÄHEREI 

In der Näherei werden die zugeschnittenen Stoffe zusammengefügt und sorgfältig vernäht.

Nächerei Nepal Colombo3_01

MESSRAUM

Damit die Passform der Bekleidung stimmt, werden unsere Produkte, auf Form und Größe vermessen.

Messraum Nepal Colombo3_01

FINISHING ROOM

Hier werden die gefertigten Kleidungsstücke und Taschen für unsere Kunden veredelt und vollendet.

Finishing Room Nepal Colombo3_01


Länder Nepal Colombo3_02
Produkte aus Nepal Colombo3_02